Volksschule Wildflecken: Das Hollerprojekt


Schätze der Natur in der Grundschule Wildflecken

Unter dem Motto „Selbstgemachtes“ aus Holunder und anderen Beeren verwandelten sich am Donnerstag, 22.09.05, Gänge und Schulküche der Grundschule Wildflecken in eine große Saft- und Geleeherstellungsstation. Auf diese Weise wurden die Lehrplanthemen „Früchte der Hecke“ und „Verarbeitung vom Rohstoff zum Produkt“ handlungsorientiert umgesetzt.
Etwa 100 Schüler waren mit Feuereifer dabei und zupften die Holunderbeeren von den Stielen. In Arbeitsteilung stellten Mütter und Großmütter aus dem gewonnenen Saft verschiedene Gelees, Marmeladen und Holundersaft und -likör her. Bald durchzogen herrliche Düfte die ganze Schule. Beim Rundgang durch die Küche gewannen die Schüler Einblicke in den Produktionsvorgang. Neugierig wurde in jeden Topf geschaut und die Mütter gaben bereitwillig Auskunft über die einzelnen Arbeitsschritte. Natürlich durfte auch so manche Kostprobe nicht fehlen. Am Ende des Schulvormittags waren Schüler, Eltern und die Lehrerinnen der Grundschule stolz auf die selbstgemachten Schätze der Natur. Die Waren sollen in der Adventszeit für einen guten Zweck verkauft werden. Der Dank der Lehrerinnen Claudia Busch, Carolin Erb-Heyne, Petra Fabinger und Roswitha Raab gilt den Spendern der Beeren, den helfenden Müttern und der Firma Söder aus Sandberg für die Bereitstellung der Flaschen.


 









zurueck zur Startseitehome E-Mail an die VS Wildfleckenemail diese Seite ausdruckenprint